Positiver Ampel-Ausfall.

Ist euch mal aufgefallen, wie absolut prima der Straßenverkehr fließt, wenn mal eine Ampel ausfällt?

Also mir schon … und zwar völlig uneingeschränkt!
Vor zwei Tagen fielen gleich zwei Ampeln in meiner näheren Umgebung aus und daran konnte ich dieses Phänomen – mal wieder – gar wunderbar beobachten.

Das kann an der größten Kreuzung passieren, welche die Menschheit je gesehen hat und meinetwegen noch an der Zweit- und Drittgrößten direkt im Anschluss… läuft trotzdem! Und zwar wie am Schnürchen!!

Keiner steht unnötig lange irgendwo in der Gegend rum, denn: Es gibt ja Schilder, die das Ganze mehr als zuverlässig regeln, wenn man sich nur ordnungsgemäß an sie hält. Und die scheinen dann auch einfach tausend mal effektiver zu sein, als der Einsatz von Ampeln, der einzig und allein einen minutenlangen Zeitverlust zur Folge hat.

Da hinterfragt man doch sofort den generellen Sinn von Lichtzeichenanlagen, wenn doch alles so grandios vonstatten geht, wenn eben keine da sind.
Okay … natürlich sollen Ampelanlagen dazu dienen, Gefahrenstellen zu kennzeichnen und eben für die Verkehrssicherung beitragen.
Aber mal ganz im Ernst, bringt es das auch??
Idioten, die sich und andere in Gefahr bringen, gibt es immer und überall. Da ändert auch eine Ampel nix dran.

Na gut… für die Fußgänger ergeben sie natürlich schon deutlich mehr Sinn. Die würden sich, ohne Ampeln, an manchen Stellen vermutlich die sprichwörtlichen Beine in den Bauch stehen und wohl niemals irgendwo über eine Straße kommen, an der es keinen Zebrastreifen gibt. Und wenn, dann unter Garantie nicht gefahrlos.

Da ich aber so unheimlich selten Fußgängerin, dafür aber mit Leib und Seele Autofahrerin bin, betrachte ich halt alles aus eben jener Perspektive (wollte nur mal kurz einfließen lassen, dass ich natürlich auch an andere Menschen und Sichtweisen denke :D)

Übrigens: Als ich vor kurzem so durch den Osten unseres schönen Landes fuhr, erblickte ich nach langer Zeit mal wieder bewusst die sogenannten „Grünpfeile“. DAS ist vielleicht seltsam für jemanden wie mich, mit den Wurzeln fest im Pott verankert, da einfach so über rot zu fahren, wenn keiner kommt!
Das ist abgefahren wie viel Überwindung das kostet, obwohl die Pfeile ja genau dafür da sind! Also ich fühlte mich da schon ein bisschen blöd und unsicher bei.
Aber ist sag es mal so: Das spricht ja nur dafür, wie unfassbar regelkonform ich durch die Welt fahre! 😉

Cheers!