Gemütlich in der U-Bahn…

… ging auf DIESEM Modell in der wunderbaren Stadt Essen wirklich ganz und gar und absolut und überhaupt gar nicht!

Ich glaube, ich habe mich noch NIE auf so dermaßen harte und ungemütliche U-Bahn-Sitze gesetzt, wie auf diese hier:

Das war in der Tat eine kleine aber unfeine Überraschung, als man sich da so unwissend und siegessicher draufgefletzt hat.
Ich kann mich noch gut erinnern, als ich in Dortmund mal in einer historischen Straßenbahn gefahren bin, welche geschätzt so ca. Mitte des 20. Jahrhunderts durch Dortmund gekurvt ist. Die Sitzbänke waren natürlich aus Holz, die Fahrt war wirklich SEHR unruhig und aufgrund des „lauten Tackatack auf den Schienen“ hat man sein eigenes Wort nicht verstanden. Und trotzdem könnte ich mich jetzt nicht daran erinnern, dass diese besagten Holzbänke so unbequem waren, wie eben jene Sitze in einer U-Bahn, die ganz offensichtlich noch im Jahre 2013 eingesetzt wird.

Wenn jemand öfter und dann auch noch mehr als 3 Haltestellen damit fahren muss und dann vielleicht auch noch nicht mehr unbedingt gut zu Fuß ist, so dass er sich hinsetzen MUSS … also diese Leute tun mir ja wirklich ein klein wenig leid. ^^

Diese Sitze waren SO schlimm, dass mein Versuch ein Bild der kompletten Bank zu machen, als alle an „Essen Hauptbahnhof“ ausstiegen, so ziemlich fehlschlug … vermutlich aus all diesem Schmerz an Gesäß und Rücken heraus.

 Da! Komplett verwackelt!!

Nicht nur, dass die Polsterung mehr Schein als Sein ist und man gefühlt echt nur auf ner nackten Hartschale sitzt.
Nein!
Die Rückenlehnen gehen exakt bis zu einem Punkt des Rückens, bis zu dem echt keine Lehne dieser Welt gehen sollte, weil das wirklich einfach nur komplett unangenehm ist. So ziemlich mittig halt … ihr wisst schon. Wo es so richtig schön wehtut wenn man sich, in einer winzigen Hoffnung von Erholung, anlehnt.

Herrlisch! Näh, wat war DAT für ne schöne Fahrt!!

Ich wusste sofort wieder, warum ich verwöhnterweise eigentlich nur noch Auto fahre.
Mal abgesehen von den Wartezeiten an der Haltestelle, unbequemer Innenausstattung und vieler Menschen, bei denen man sich jetzt nicht gerade prügeln würde, um unbedingt in ihrer Nähe zu sein, ist Bahnfahren in seiner Gänze einfach nur total blöd. 😀

Ich möchte das nicht!

Aber nun gut … zugegebenermaßen wäre ich ja nu, mit meinen zarten 28 Jahren, durchaus noch in der Lage gewesen, stehen zu bleiben und hätte die restlichen Haltestellen rücken- und hinternschonend einfach stehend verbringen können.

Aber wieso sollte ich, wenn ich doch…
1. so einunglaubliches Faultier bin
und
2. dann wieder etwas Schönes zu meckern und somit zu schreiben habe! 😉